Datenrettung für alle NAS Systemen

Hersteller von NAS Systemen:

-Asustor

– Buffalo:
1.Festplatte kann nicht formatiert werden:
Zuerst in die Systemsteuerung gehen, dann die Verwaltung öffnen, genauer die Computerverwaltung. Im Menü (linke Seite) auf die Datenverwaltung klicken mit der rechten Maustaste. Danach im Kontextmenü „Volumen löschen“ klicken und mit „ja“ bestätigen. Nach der Löschung ist die Festplatte bereit zum formatieren, nach Formatierung sind die Daten alle weg!
2. Hoher Stromverbrauch und die Geschwindigkeit-> Die Festplatte auf Viren untersuchen, Daten welche viel Platz brauchen/ nicht verwendet werden löschen.
Die Festplatten mit einer Festplatte im System erweitern, dann wird Geschwindigkeit gewonnen.

-Conceptronic:

-D-Link: Festplatte kann nicht formatiert werden gleich wie bei Buffalo Festplatten formatieren, nach Formatierung ist allerdings alles weg!!

-Fujitsu:

-HP:

-IBM:

-Iocell:

-Iomega/ Lenovo:

– Netgear: Die Festplatte kann nicht angesprochen werden: Umbedingt kontrollieren ob die Festplatte richtig installiert ist und die Kabel alle richtig eingesteckt sind.
Könnte aber auch ein mechanischer Schaden der Festplatte sein, wen Festplatte dazu noch laute Geräusche macht, nicht mehr verwenden!! Dann ist ein Bauteil der Festplatte beschädigt, welches im Reinraum ausgetauscht werden muss.
Wenn keine Geräusche zu hören sind dann die Festplatte neu installieren lassen im NAS und dann erneut versuchen. Die Daten der Festplatte sind dann weg!!

-LaCie:

-Maxtor: Wenn die Festplatte sehr laut ist, kann es sein das ein Teil in der Festplatte defekt ist, somit muss die Festplatte im Labor untersucht werden und das beschädigte Teil ausgetauscht werden (Reinraum) um die Daten wiederherzustellen (mechanischer Defekt)
-> Überprüfen ob die Festplatte richtig in der Halterung steckt und sonst keine Schraube locker ist

-Medion: Festplatte wird schnell extrem warm, Festplatte abkühlen lassen danach erneut auf die Festplatte zugreifen, das Backup sofort machen falls die Festplatte noch funktioniert. (wenn nötig ein Fenster öffnen um kalte Luft an das System zu lassen) Das starke Erwärmen kann bedeuten das der Lüfter kaputt ist oder gereinigt werden muss. Evt. ist die Festplatte auch nur zu alt und hat ausgedient.

-Oracle:

-Phillips:

– QNAP: Positive Bewertung von Kunden bezüglich Handhabung, besser als andere Hersteller
Die Festplatte machen laute Geräusche wenn sie arbeitet: das System nicht dort lagern, wo das Geräusch stört, solange es normale „Arbeitsgeräusche“ sind, ist alles in Ordnung.
Wenn es laute Geräusche sind dann muss die Festplatte im Labor geöffnet werden und es ist meist ein Teil beschädigt. Die Festplatte wird dan manipuliert und das beschädigte Teil durch eines einer Spenderplatte ersetzt, auf Zeit repariert um dann an die Daten heran zu kommen.

-Qsan:

-Samsung:

– Seagate Technology: NAS Manager kann nicht geöffnet werden:
Den Seagate NAS Discovery erneut starten und die Verbindung trennen zum NAS danach versuchen den Manager erneut aufzurufen.
SG begrenzt die Garantie neu auf 5Jahre die Festplatten gehen aber schon früher kaputt oder funktionieren anderweitig nicht mehr
Die Festplatten haben eine kürzere Lebensdauer als angegeben, Festplatten regelmässig wechseln und ein Backup für wichtige Daten machen, sodass keine Daten verloren gehen können.

– Synology: Problem mit Firmwareupdate: Festplatte aus dem System werfen und erneut ins System nehmen danach sollte es wieder gehen

-Toshiba/ Hitachi (HGST):Festplatten sind nicht für den Dauergebrauch gemacht, deshalb wenn im Dauergebrauch sind dann regelmässig ein Backup machen oder auf eine externe Festplatte kopieren. Festplatten besser nicht dauerhaft gebrauchen, dafür mehr Kapazität nehmen. Man kann auch Festplatten von verschiedenen Herstellern verwenden in einem System.

– Western Digital: Zuerst nachsehen ob das NAS richtig eingestellt ist am PC unter den Einstellungen, da zeigt es auch an welche Festplatte nicht angezeigt werden kann oder welche Festplatte beschädigt ist. Wenn die Festplatte nicht angezeigt werden kann, kann es sich um einen mechanischen Schaden handeln, dann muss die Festplatte im Labor untersucht werden. Um dann ein beschädigtes Teil auszutauschen.

-ZyXEL: Die Festplatten lassen sich schlecht in Kombination mit anderen Marken verwenden, man braucht also alles Festplatten von Zyxel um ein NAS aufzustellen (teurer im Vergleich zu anderen Modellen)-> Kapazität spielt keine Rolle

Datenrettung NAS:

Wichtig ist zu wissen in welchem RAID das NAS ist und mit welchem Betriebssystem es läuft.
Im System kann je nachdem eine/zwei Festplatte/n ausfallen ohne das das System in sich zusammen bricht.
Um die Daten zu retten muss man wissen, welche die erste und welche die letzte Festplatte im System ist. Die Sektoren werden geklont und die Datenrettung wird auf den Klonen durchgeführt, damit man die defekte Festplatte/n nicht noch mehr beschädigen kann durch eine Manipulation.

Bei einem RAID 1 zB. Kann eine Festplatte ausfallen und das System kann trozdem weiter arbeiten, bei einem RAID 0 ist das nicht möglich. Einige NAS Systeme haben interne Backup Programme, welche Daten sichern-> müssen aber aktiviert werden!

Wie kann ich verhindern das mein NAS kaputt geht/nicht mehr funktioniert?

-Das NAS System selber ist KEIN Backup, deshalb regelmässig ein Backup erstellen von den wichtigen Daten, auf eine externe Festplatte, Stick, CD ect…
-Das richtige System verwenden also das System auf die Bedürfnisse abstimmen zb. Kein RAID 0 bei sehr wichtigen Daten. (NAS richtig verwenden)

-Auf Warnsignale achten, das das System oder eine Festplatte darin kaputt geht. Z.B. Sehr laute Geräusche vom System, langes Aufstarten oder Ausschalten, bei den meisten Systemen wird angezeigt wenn eine Festplatte nicht mehr richtig funktioniert.
-Auf unnormales Leuchten (LED) achten
-Wenn eine Datei weg ist, die vor kurzem noch da war oder ein Programm auf dem PC immer funktioniert hat, es jetzt aber nicht mehr tut.
-Auf Fehlermeldungen achten, wenn eine Meldung kommt dann diese ernst nehmen!
-Wenn sich in einem Dokument auf einmal komische Zeichen befinden, oder die Buchstaben in völlig falscher Reihenfolge angezeigt werden.
-Wenn die Festplatte zu heiss lief, abkühlen lassen oder sich überlegen einen zusätzlichen Lüfter zu kaufen.
-Wen man ein Warnsignal sieht/ bemerkt dann sofort ein Backup machen solang es noch geht!

Wenn das System nicht mehr geht?:
-Keine unüberlegten Handlungen vornehmen, wichtig ist ruhig zu bleiben und nichts überstürtzten!
-Keine unnötigen Rettungsversuche unternehmen und kein Datenrettungsprogramm über die Festplatte laufen lassen!!
-Indem man nicht mehr mit dem Datenträger arbeitet, kann das Überschreiben der Daten verhindert werden.

Persönliche Daten wiederherstellen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Danke für Ihre Unterstützung
Author Rating
51star1star1star1star1star